02-2017

Wer hat Angst vor Geschlechterforschung? Strategien für ein Forschungsfeld unter Druck

17.02.2017 - 17.02.2017

Location: Deutscher Bundestag

https://www.gruene-bundestag.de/termin/wer-hat-angst-vor-geschlechterforschung-strategien-fuer-ein-forschungsfeld-unter-druck.html

Die interdisziplinäre Geschlechterforschung befasst sich kritisch mit Geschlechter- und Machtverhältnissen. Damit hat sie großes Erkenntnis- und Innovationspotenzial für die Gesellschaft insgesamt. Dennoch gibt es bis heute keine systematische und kontinuierliche Forschungsförderung. Stattdessen wird erheblicher Druck auf Geschlechterforschung ausgeübt. Die neue Rechte hat die Geschlechterforschung als Hauptfeind ausgemacht, stellt sie unter Ideologieverdacht, spricht sich für ihre Abschaffung aus und diffamiert sie als unwissenschaftlich. Damit ist die Wissenschaftsfreiheit insgesamt gefährdet. Warum wird die Geschlechterforschung zum Feindbild und inwiefern sind die Angriffe auf sie eine Infragestellung von Forschungsfreiheit? Welche Rolle spielen Gesellschaft, Medien und Politik und welche Unterstützungs- und Förderstrategien sind jetzt wichtig? Über diese und weitere Fragen wollen wir mit ExpertInnen und Ihnen diskutieren.

Submitted by egera-admin on 31.01.2017 - 12:42 pm

< Back to overview