07-2016

Foschungsworkshop:

04.07.2016 - 05.07.2016

Location: Köln

Durch Umstrukturierungsprozesse im Wissenschaftssystem verändern sich in den letzten Jahrzehnten die Anforderungen an Wissenschaftsorganisationen und Gleichstellungspolitik. Neue Reputations- und Erfolgskriterien, veränderte Standards für wissenschaftliche Tätigkeiten sowie neue Formen der Ergebnisevaluation und -kontrolle werden implementiert. Die Hochschulen erhalten mehr Handlungsspielräume und sind zugleich aufgefordert u.a. Profile zu entwickeln, um im gegenseitigen Wettbewerb um Forschungsleistungen, ‚Innovationsfähigkeit‘, und ‚Exzellenz‘ bestehen zu können. Gleichstellungsvorgaben bei Drittmittelanträgen, wie sie im Rahmen der Exzellenzinitiative gemacht werden, spielen in den Wettbewerb um materielle und symbolische Ressourcen ebenfalls hinein und verändern die Aufmerksamkeit gegenüber Gleichstellungspolitiken in den Wissenschaftsorganisationen. Der Workshop widmet sich dem Zusammenhang von veränderter Governance und Gleichstellung in der Wissenschaft. Der Workshop ist eine gemeinsame Veranstaltung des GESIS - Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften, des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS, Köln und der Allgemeinen Soziologie der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn. Der Workshop bildet den Ausgangspunkt für eine größere Veranstaltung zum Wissenschafts-Praxis-Dialog, der Oktober 2016 an der Universität Paderborn stattfinden wird.

Submitted by egera-admin on 28.06.2016 - 09:44 am

< Back to overview